07051-9657770 info@huema-st.de

Sanierputz für feuchte Kellerwände

Vollständige Trocknung mit einem diffusionsoffenen und salzspeichernden Oberputz

Wurden die Kellerwände nachträglich, zum Beispiel durch eine Außenabdichtung oder Horizontalsperre abgedichtet, beginnt die Trocknungsphase des durchfeuchteten und salzbelasteten Mauerwerks. Für feuchte Kellerwände eignet sich der Sanierputz als diffusionsoffener und salzspeichernder Oberputz zur vollständigen Trocknung des Mauerwerks.

Trockene Wände brauchen Zeit.

Je nach Mauerwerksart und Belüftung kann es bis zu zwei Jahren dauern bis die vorhandene Restfeuchte vollständig ausgetrocknet ist.

Die Trocknung der Restfeuchte ist häufig mit dem Ausblühen bzw. Auskristallisieren von bauschädlichen Salzen verbunden. Farb- und Putzabplatzungen oder im schlimmsten Fall eine Schädigung des Mauerwerks sind die Auswirkungen.

Die Wahl des Oberputzes ist entscheidend.

Empfehlenswert ist daher der Auftrag unseres Sanierputzsystems auf den inneren Wandflächen, dieses ist diffusionsoffen und salzspeichernd.

Auf Grund seiner Wasserdampfdurchlässigkeit und seines großen Porensystems können sich die im Wasser gelösten Salze während der Trocknungsphase im Porengefüge einlagern und zerstörungsfrei auskristallisieren. Die Putzoberfläche wird dabei nicht beschädigt und die neu gewonnen Räumlichkeiten sind ohne optische Beeinträchtigungen sofort nutzbar.

Unsere Vorgehensweise:

1. Untergrundvorbereitung

Das betroffene Mauerwerk wird von Altputzen, Farbanstrichen und Salzausblühungen befreit. Loses Fugenmaterial wird ausgekratzt und das Mauerwerk wird für den Auftrag des Spritzbewurfes vorbereitet.

Der Spritzbewurf optimiert die Haftung zwischen der 1. Sanierputzlage und dem Untergrund.

2. Auftragen des Sanierputzes

Abschließend wird unser Sanierputz per Hand oder mit einer Putzmaschine aufgetragen. Je nach Versalzungsgrad wird dieser ein- oder zweilagig aufgebracht. Durch seine hohe Diffusionsfähigkeit ermöglicht unser Sanierputzsystem das Austrocknen der vorhandenen Restfeuchte aus dem Mauerwerk.

Oberflächengestaltung

Der Sanierputz wird mit einem Schwammbrett abgerieben bis die Oberfläche glatt ist.

Auch eine farbliche Gestaltung der Sanierputzoberfläche ist möglich, wichtig dabei ist, dass der Farbanstrich systemverträglich und diffusionsoffen ist.

Anwendungsbeispiel Sanierputz

Ihre Vorteile:

  • Die Bausubstanz wird nachhaltig und werterhaltend geschützt.
  • Schadensfreie, vollständige Austrocknung des Mauerwerks.
  • Unmittelbare Nutzung der sanierten Räume.
  • Ihr Wohnklima verbessert sich.
  • Die Räume werden optisch aufgewertet.
  • Professionelle Umsetzung und 10 Jahre Gewährleistung.