07051-9657770 info@huema-st.de

Risse im Beton und undichte Betonfugen

Elastische Abdichtung mit der Riss- und Bauteilfugenverpressung

Sind Betonbauteile größeren Bewegungen oder Verformungen ausgesetzt, können Risse im Beton und undichte Betonfugen die Folge sein. Eine Schwachstelle ist zum Beispiel der Wand-Sohlen-Anschluss, der sich zwischen Bodenplatte und Kelleraußenwand befindet. Häufig dringt aufstauendes Wasser in das Gebäude, wenn die Fugenausbildung zwischen Bodenplatte und Kelleraußenwand nicht fachgerecht ausgeführt wurde, oder nicht vorhanden ist. Aufstauendes Grund- oder Sickerwasser kann so nach starken Regenfällen durch die Wand-Sohlen-Fuge eindringen.

Die Folge beschädigter Betonbauteile.

Entweder zeigt sich die Feuchtigkeit direkt an der Wand oder sie verteilt sich zwischen Estrich und Bodenplatte: Dann steigt die Feuchtigkeit in der Regel in den Innenwänden auf, da diese über keine Horizontalsperre verfügen. Ein typisches Schadensbild zeigt sich dann durch eventuelle Putzabplatzungen, Schimmel oder Salzausblühungen an.

So wirken wir dem Schaden entgegen.

Um hohe Kosten für das Aufgraben und Freilegen der Kellerwände zu vermeiden, bieten wir Ihnen eine Alternative. Mit unserem erprobten und hochwirksamen Injektionsverfahren wird die Fuge mit einem dauerelastischen Spezialharz dauerhaft abgedichtet. Selbst wenn die Bauteile auch weiterhin einer gewissen Dynamik ausgesetzt sind, bleiben diese nach der Riss- und Bauteilfugenverpressung langfristig intakt.

Die Vorgehensweise sieht dabei aus wie folgt:

1. Injektionskanäle erstellen

Als vorbereitende Maßnahme für die Injektion des Risses werden Bohrkanäle in einem Winkel von 45° zur Bauteiloberfläche eingebracht.

2. Montage der Bohrpacker

Damit eine optimale Verteilung des Injektionsstoffes ermöglicht wird, werden die Bohrkanäle von haftungsminderndem Bohrstaub gesäubert. Danach werden die Injektionspacker gesetzt und in den Bohrkanälen mechanisch fixiert.

3. Rissinjektion

Für den dauerhaften Verschluss des Risses wird über die Injektionspacker ein feuchtigkeitsbeständiges, dauerelastisches Spezialharz injiziert.

4. Entfernen der Injektionspacker

Nachdem das Injektionsmaterial in dem Riss ausreagiert ist, werden die Injektionspacker entfernt.

Fugensanierung
Verfärbte Kellerwand
Schwachstelle Wand-Sohlen-Fuge

Ihre Vorteile:

  • Eine hochwertige Nutzung der Kellerräume ist wieder möglich.
  • Die Bausubstanz wird nachhaltig und werterhaltend geschützt.
  • Ihr Raumklima verbessert sich.
  • Ihre Energiekosten verringern sich.
  • Angrenzende Innenwände werden vor Durchfeuchtung geschützt.
  • Professionelle Umsetzung und 10 Jahre Gewährleistung.